Zur Startseite Landschaftsverband Rheinland (LVR) | Qualität für Menschen

VR im GamesLab

Mondly
Sprachen

Frau mit Schriftzug Mondly

Einfach mal in anderer Sprache sich unterhalten

Trailer zur Sprachschule

Inhalte von YouTube anzeigen?

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen. Hinsichtlich weiterer Details beachten Sie bitte die Hinweise auf den Seiten des externen Angebots.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Auf einen Blick:

Schriftzug "Geräte" vor grünem Hintergrund

Nach der Installation ist keine Internetverbindung nötig

Unterstützt:

  • Oculus Quest
  • Oculus Quest 2
  • HTC VIVE
  • Windows Mixed Reality
  • Valve Index

Schriftzug "Einsatz"

Fach/Kategorie: Fremdsprachee

Alter: Alle Altersstufen (VR Hersteller empfehlen ab 13 Jahre)

Mondly ist ein Sprachentrainer der Alltagssituationen simuliert.
Anstatt erst einmal Vokabeln zu büffeln, versetzt die App Lernende in konkrete Alltagssituationen: eine Begegnung im Zug, eine Taxifahrt, ein Restaurantbesuch, ein Einkauf im Kleidergeschäft, ein Check-in im Hotel und mehr.
Durch solche gestellten Simulationen, die immersiv erfahren (aber rein virtuell sind), möchte Mondly Lernenden die Angst vor dem Sprechen
einer neuen Sprache nehmen.
Damit können Fremdsprachen (unseres Erachtens) durch einen gewissen Praxisbezug gefestigt werden. Ausprobieren!

Schriftzug "How to"

Intuitives Interface

Die Steuerung von Mondly erklärt sich von selbst.
Man wird zu Begin durch ein kurzes Tutorial geführt und kann dann gleich mit der ersten Alltagssituation beginnen.
29 unterschiedliche Sprachen werden angeboten, um eine Konversation nach einem vorgefertigten Frage-Antwort-Schema zu führen und beliebig oft nachzusprechen.
Weiß man einmal nicht weiter kann man eine Hilfe hinzuziehen, die drei mögliche Antworten oder Fragen einblendet, damit das Gespräch sinnvoll fortsetzt werden kann.

Schriftzug "Praxis"

Klassische Konditionierung durch Wiederholung

Diese App setzt auf Praxis. Einige Grundkenntnisse der zu erlernenden Sprache sollten vorhanden sein.
Dadurch das der Anwender die geforderten Antworten selber sprechen muss und die Spracherkennung der App die Aussprache analysiert und quittiert mit "Das habe ich nicht verstanden" oder es einfach weiter geht, wird die Konversation weiter geführt.
Dieses führt letztendlich dazu, dass bei ständiger Wiederholung der Anwender in der Lage ist sich in ein Hotelzimmer einzuchecken, eine Taxifahrt zu beginnen oder auf einer Zugfahrt einen kurzen Smalltalk zu halten.
Die VR-App ist eher als Ergänzung zu Mondlys Internetsprachkursen und der dazugehörigen Smartphone-App gedacht.
Hemmungen in einer fremden Sprache zu kommunizieren können aber sicher damit abgebaut werden.