Zur Startseite Landschaftsverband Rheinland (LVR) | Qualität für Menschen

VR im GamesLab

The Climb 2
Sport

Schriftzug The Climb

Für heimliche Alpin-Legenden

Der Trailer zum Spiel

Inhalte von YouTube anzeigen?

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen. Hinsichtlich weiterer Details beachten Sie bitte die Hinweise auf den Seiten des externen Angebots.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Auf einen Blick:

Schriftzug "Geräte" vor grünem Hintergrund

Nach der Installation keine Internetverbindung nötig

Unterstützt:

  • Oculus Quest
  • Oculus Quest 2
  • HTC VIVE
  • Windows Mixed Reality
  • Valve Index
  • Kabelloses System bevorzugt

Schriftzug "Einsatz"

Fach/Kategorie: Sport

Alter: Alle Altersstufen (VR Hersteller empfehlen ab 13 Jahre)

Klettern ohne Seile und ohne Kletterwand oder Berg?
In The Climb 2 wird nahezu realistisch das Klettern in den Alpen, Canyons oder in Häuserschluchten simuliert.
Klettern ohne Höhenunterschied klingt nicht anstrengend? Am besten selbst testen!
Durch die isometrische Anspannung und die hohe Immersion ist man bereits nach dem ersten virtuellen Berg durchgeschwitzt.

Schriftzug "How to"

Klettern auf bereits fertigen Routen

Zu Beginn sollte das Tutorial gespielt werden.
Ziel ist es die verschiedenen bereits vorgefertigten Kletterrouten zu finden und nach zu klettern.
Es gibt 6 Level mit jeweils 2 verschiedene Modi. Der Casual Modus eignet sich zum freien Klettern, ohne sich um die Ausdauer zu Sorgen und Punkte zu erreichen.
Im Profi Modus muss man hingegen dafür sorgen, dass man beim Klettern genügend Pausen mit beiden Händen an der Wand oder am Griff einplant, damit man nicht den Grip verliert und abstürzt. Immer wieder eingebaute Sprünge von Felswand zu Felswand erhöhen den Schwierigkeitsgrad noch. Dynamische Objekte wie bewegliche oder verschwindende Griffe erfordern dazu auch noch präzises Timing.
Jeder Fehler hat natürlich Konsequenzen. Zum Glück nicht in der Realität!

Schriftzug "Praxis"

Klettern aus den Armen

Das bei dieser App nur mit den Armen geklettert wird heißt nicht, dass nur diese auch trainiert werden.
Es wird der ganze Oberkörper durch die ungewohnte Haltung der Arme bei Klettern trainiert.
Durch die hohe Immersion, Anspannung wird die Angst vor dem virtuellen Herunterfallen zur schweißtreibenden Anspannungssache.
Teilweise krallt man sich so sehr an den virtuellen Griffen fest, während man notwendigerweise die Hände im Spiel einkreidet,
dass man sich auch im echten Leben Kreide wünscht, damit die ganz realen Controller nicht aus der Hand rutschen beim nächsten zugreifen.
Eine immersive Achterbahn am Berg.