Zur Startseite Landschaftsverband Rheinland (LVR) | Qualität für Menschen

VR im GamesLab

Pollinator Park
Rettet die Bienen!

Futuristische Welt mit Schriftzug Pollinator Park

Beeindruckendes Virtual-Reality-Erlebnis

Trailer

Inhalte von YouTube anzeigen?

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen. Hinsichtlich weiterer Details beachten Sie bitte die Hinweise auf den Seiten des externen Angebots.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Auf einen Blick:

Schriftzug "Geräte" vor grünem Hintergrund

Pollinator Park ist kostenlos und ohne In-App-Käufe

In der Browserversion: Chrome, Edge and Firefox

Zur Anwendung - LINK

Schriftzug "Einsatz"

Fach/Kategorie: Biologie / Umwelt

Alter: Brillenhersteller empfehlen VR ab 13 Jahre

Die Applikation gibt es auf fünf Sprachen: Englisch, Deutsch, Spanisch, Niederländisch und Französisch.

"Europa 2050 - Nach einer Kaskade ökologischer Krisen ist unsere Welt um bestäubende Insekten, gesunde Ökosysteme und eine üppige Flora beraubt worden. Inmitten dieser dystopischen Landschaft liegt ein üppiger grüner Leuchtturm der Hoffnung: Dr. Beatrice Kukacs Pollinator Park, ein sicherer Hafen für Bestäuber und ein Augenöffner für seine Besucher." Pollinator Park

Der virtuelle Park wurde in Zusammenarbeit mit dem "Archiobiotekten" Vincent Callebaut entworfen. Es handelt sich um ein 30-minütiges interaktives und emotional ansprechendes Virtual-Reality-Erlebnis, das Sie in eine zukünftige Welt eintauchen lässt, in der Mensch und Natur in Harmonie koexistieren. Ohne dabei aus den Augen zu verlieren, dass diese Harmonie schon heute notwendiger denn je ist.

Schriftzug "How to"

Dr. Beatrice Kukacs Tagebuch

Wir erforschen den Pollinatorpark mittels eines geführten Rundganges, überall sind Hinweisschilder und kleine Informationsstationen. Dort erfahren wir mehr über die Aufgaben und Lebensräume von Insekten. Mit Hilfe von 360° Grad Videos und einem imaginären Sprecher werden wir für die Notwendigkeit einer Balance zwischen den Lebensräumen der Insekten und uns Menschen sensibilisiert.

Europa 2050 wirkt dabei eher futuristisch, als dystopisch. Auch wenn die Umwelt zerstört ist, kommt die Anwendung ohne erhobenen Zeigefinger oder Katastrophen Effekte zum Punkt.
Damit ist sie auch für jüngere Nutzer*innen eher vermittelnd, als beängstigend. Ohne den Stellenwert des dramatischen Themas klein zu reden. Das fanden wir sehr gelungen.

Beim Erkunden des Parks sammeln wir immer wieder Tagebucheinträge von Dr. Beatrice Kukacs auf. Diese erzählen von ihrer Kindheit, als die Wiesen noch grün waren, und vom langsamen Sterben der Natur. Dadurch bekommt die Applikation eine persönliche Note. Ihr Kampf für eine Balance der Lebenswelten zwischen Menschen und Insekten macht Mut und könnte gut als Türöffner für nachhaltige Umwelt-Projekte mit Jugendlichen genutzt werden.

Schriftzug "Praxis"

Kein Spiel, aber ...

„Wenn die Biene einmal von der Erde verschwindet, hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben. Keine Bienen mehr, keine Bestäubung mehr, keine Pflanzen mehr, keine Tiere mehr, keine Menschen mehr. “ (Zitat Albert Einstein, 1949).

Das Thema Umwelt, Nachhaltigkeit und Games wird 2022 einen größeren Stellenwert in unserem GamesLab bekommen. Wie wir das umsetzen, ist noch in Planung.

Für das Thema Verbesserung der Kenntnisse über den Rückgang der Bestäuber, seine Ursachen und Folgen haben wir mit dem Pollinator Park ein wunderbares Tool an die Hand bekommen.
Auch wenn der spielerische Anteil nicht im Vordergrund steht.
Beeindrucken konnte uns die Applikation über den Browser, ebenso wie unter VR.