Zur Startseite Landschaftsverband Rheinland (LVR) | Qualität für Menschen

Digitale Tools

Wortsport
Lyrik, Nonsens und Dekonstruktion

Screenshot Webseite Wortssport

Es gibt Schreibanlässe ohne Ende!

Auf einen Blick:

Schriftzug "Geräte" vor grünem Hintergrund

Wortsport ist kostenlos und ohne In-App-Käufe

Kostenlos im Browser spielbar: https://wortsport.org/wortsport.html

Internetverbindung notwendig

Schriftzug "Einsatz"

Fach/Kategorie: Deutsch

Alter: Pädagogische Einstufung ab 12 Jahre

Bas Böttcher zählt zu den Mitbegründern der deutschsprachigen Spoken-Word-Szene.
Seine Texte gelten als Klassiker der zeitgenössischen Bühnenlyrik und er ist Erfinder verschiedener Medienformate für Lyrik.
Auf seiner Webseite #Wortsport schüttelt und dekonstruiert man Texte, Zufallsgeneratoren erarbeiten weitere kurze Texte immer auch mit der Aufforderung, sich selbst zu beteiligen und diese weiter zu entwickeln.
Unterstützt wird er dabei von weiteren Stars der Poetry Szene.

Schriftzug "How to"

Am Anfang war das Wort auch im Cyberspace

Bis heute dominiert Schriftliches in der Online-Kommunikation selbst auf den zwei- bis dreihundert Millionen Seiten des grafischen World Wide Web.
Mit Wortsport migriert ein weiterer Teil der Lyrik in den Cyberspace und ist als Ideenfundus kostenlos für alle Interessierten nutzbar.
Im Textremix können klassische Gedicht-Texte wie in einem Wort-Baukasten umgestellt und verändert werden.
Beim X Fach Reim wird erklärt, wie man komplexe Mehrfachreime bildet.
Unter der Rubrik Master Story schreibt man die Adaption eines klassischen Textes, indem man sich des Grund-Motives klar wird und ihm einen
neuen Rahmen gibt. (Vgl. Romeo und Julia / West Side Story).
Dies sind nur drei Beispiele für den verspielten und fröhlichen Umgang mit lyrischen Texten.
Audio-Beiträge der Poetry Slammer machen immer wieder Mut und erklären die Strukturen hinter den enstandenen Texten.

Schriftzug "Praxis"

Einfach mal selber machen?

Den Ansporn um einen eigenen lyrischen Text zu erstellen findet man nicht nur bei den drei Pünktchen (...) die hinter den vielen Textbeispielen auftauchen.
Die Übungen und Anregungen sind für den Einsatz im Bereich des literarischen Schreibens und im Rahmen von Poetry-Slam-Projekten gedacht und sowohl in der Fernlehre als auch im Präsenzunterricht einsetzbar.
Im Pro-Modus bekommt man Texte, Tipps und Übungen von Schriftsteller*innen. Hier können Interessierte Einblicke in Arbeitsmethoden von Autoren erhalten.
Am besten gefiel uns der 1000 Stimmen-Modus. Ein Bereich für Fern-Workshops mit professionellen Autor*innen. Hier können zukünftige Lyriker*innen oder Schulklassen über Ether-Pads der Heinrich Böll Stiftung mit professionellen Autor*innen gemeinsam Texte erstellen. Wir sind begeistert!