Zur Startseite Landschaftsverband Rheinland (LVR) | Qualität für Menschen
Kopfhörer, Filmklappe und Mikrofon vor weißem Hintergrund

Filmvermittlung mit Kurzfilmen aus der Bildungsmediathek NRW

Audiovisuelle Medien prägen unseren Alltag und tragen maßgeblich zur Vermittlung von Werten und Maßstäben, Rollenbildern und Erwartungen bei. Um sich kritisch und reflektiert mit den Inhalten und Intentionen von Filmen, Video- und Werbeclips auseinandersetzen zu können, bedarf es einer filmischen „Bildlesekompetenz“, die alters- und fächerübergreifend geschult werden kann. Der Einsatz von Filmen in Kita und Schule fördert aber nicht nur die Bildlesekompetenz von Kindern und Jugendlichen, sondern knüpft auch an ihre eigene Lebenswirklichkeit an und ermöglicht ihnen einen offenen, lebendigen und sinnlichen Zugang zur Welt!

»Kurzfilme bringen zum Lachen, zum Staunen, zum Nachdenken und zum Nachfragen. Sie sehen und zeigen die Welt ohne Scheu und Berührungsängste mit neugierigen und offenen Augen.« (KinoEulen)

Während sich lange Spielfilme und Dokumentationen nur schwer im Schulalltag unterbringen lassen, eignen sich Kurzfilme besonders für sinnliche Filmerlebnisse in der Bildungsarbeit: Sie sind kurz und eindrücklich, kreativ und vielschichtig, oft überraschend und niedrigschwellig. Sie bieten damit vielfältige Gesprächsanlässe und regen das eigene kreative Gestalten an - insbesondere in Verbindung mit filmpädagogischen Methoden. In der Bildungsmediathek NRW lassen sich viele bemerkenswerte Kurzfilme mit Begleitmaterialien finden, die gut in der Bildungsarbeit eingesetzt werden können. Bei unseren Filmscreenings stellen wir eine Auswahl der Kurzfilme exemplarisch vor - mit Beispielmethoden aus der Filmbildung und kreativen Ideen zum Einsatz im Bildungskontext.

Haben Sie eigene Kurzfilm-Empfehlungen für die Kita oder die Schule? Schreiben Sie uns gerne eine Mail, damit wir unsere Sammlung mit praxiserprobten Film-Tipps erweitern können!