Zur Startseite Landschaftsverband Rheinland (LVR) | Qualität für Menschen

VR im GamesLab

Hand Physics Labs
Physik

Knochenhände mit Yenga

Physikpuzzle

Der Trailer zur App

Inhalte von YouTube anzeigen?

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen. Hinsichtlich weiterer Details beachten Sie bitte die Hinweise auf den Seiten des externen Angebots.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Auf einen Blick:

Schriftzug "Geräte" vor grünem Hintergrund

Nach der Installation ist keine weitere Internetverbindung nötig

Unterstützt:

  • Oculus Quest
  • Oculus Quest 2
  • HTC VIVE
  • Windows Mixed Reality
  • Valve Index

Schriftzug "Einsatz"

Fach/Kategorie: Physik

Alter: Alle Altersstufen (Hersteller empfehlen ab 13 Jahre)

Diese App beeindruckt besonders mit einem Echtzeit-Tracking der eigenen Hände in der Virtuellen Realität.
So müssen über 80 kleinere Physik-Puzzles gelöst werden.
Die Aufgaben bestehen meistens darin, die eigenen virtuellen Hände so zu nutzen wie im echten Leben und mit Gegenständen zu interagieren.
Die Puzzles sind recht einfach. Knöpfe müssen gedrückt werden. Blöcke müssen sortiert werden.

Schriftzug "How to"

Befremdlich, aber sehr interessant

Benutzt werden ganz einfach die Hände.
Es müssen viele vermeintlich einfache Puzzles gelöst werden.
So muss man sich als Baby fühlen, wenn man versucht den einen Baustein auf den anderen zu stapeln und dieses nicht so einfach ist. Die simulierten Hände versuchen mit den Gegenständen zurechtzukommen, die den Gesetzen der Physik gehorchen. Das fehlende haptische Feedback kann dazu führen, dass die Propriozeption (Wahrnehmung des eigenen Körperteils im Raum) verloren geht.
Frustration ist hierbei vorprogrammiert, aber Spaß macht es trotzdem!

Schriftzug "Praxis"

Hand-Auge Koordination?

Als Einsatzbereich könnte man sich den Physikunterricht vorstellen, da es sich um Physik-Puzzles handelt.
Auch vorstellbar ist eine Demonstration des Verlustes der Propriozeption und welche Funktion diese in der Raumwahrnehmung hat.
Der Verlust der Propriozeption in Kombination mit dem Verlust des Haptischen Feedbacks kann dazu führen das die Feinmotorik vorübergehend gestört wird. Ein komisches Gefühl.