Zur Startseite Landschaftsverband Rheinland (LVR) | Qualität für Menschen
Inhalt
Digitale Tools

Through the Darkest of Times

Ein historisches Widerstands-Strategiespiel

Comicfiguren auf der Flucht

Kämpfe für Freiheit, schwäche das Regime der Nationalsozialisten und führe deine kleine Gruppe von Widerstandskämpfern durch die dunkelste aller Zeiten.

Hier der Trailer zum Spiel:

Auf einen Blick:

Schriftzug "Geräte" vor grünem Hintergrund

Through the Darkest of Times

Erhältlich im:
Steam Store - 14,99€ Zum spielen wird ein Steam Account benötigt!
App Store - 6,99€ iOS 13.0 oder höher. Kompatibel mit iPhone, iPad
Android - 7,99€ erforderliche Android-Version 6.0 oder höher

Benötigt für unterwegs eine Online-Verbindung.

Schriftzug "Einsatz"

Fach/Kategorie: Geschichte / Gesellschaftslehre

Alter: USK ab 12 Jahren gemäß § 14 JuSchG

Das Spiel ist nicht originär für den Unterricht konzipiert. Es gibt keine Begleitmaterialien und es passt auch nicht in den klassischen Zeitrahmen des Regelunterrichts. Es ist ein politisches und anitifaschistsches Spiel. Mit entsprechender Vor- und Nachbereitung ist der Einsatz im Unterricht dennoch denkbar.
Jedes Kapitel im Spiel deckt einen bestimmten Zeitraum des Dritten Reiches ab:
Machtergreifung (1933), Gipfel (1936), Krieg (1940/1941), Zusammenbruch (1944/1945).
Through the Darkest of Times forciert einen Perspektivwechsel und erzählt vom Widerstand im Kleinen, angereichert durch historische Zeitdokumente wie Reden, Zeitungsartikel und Ereignisberichte der damaligen Zeit.

Schriftzug "How to"

Wie kämpft man in einer Diktatur?

Digitale Technologien haben in den letzten Jahren in vielen Bereichen der Gesellschaft Gewohnheiten verändert und neue Möglichkeiten eröffnet. Dies gilt auch für die Erinnerungskultur. In den digitalen Erlebniswelten finden wir nicht nur Unterhaltung, sondern Sozialisierungs-, Informations- und Identitätsangebote, die unser Geschichtsbild prägen können.
Through the Darkest of Times erzählt von einer kleinen Widerstandsgruppe im Berlin der 1930er-Jahre, bestehend aus Menschen mit unterschiedlichen Biografien, von Juden über Katholiken und Kommunisten bis hin zu Patrioten, die allesamt die politischen Entwicklungen jener Zeit nicht hinnehmen wollen.
Sie setzen sich mit ihren Mitteln zur Wehr: Flugblätter verteilen, den Widerstand organisieren oder sogar Gefangene aus dem Polizeigewahrsam befreien.
Ganz menschliche Probleme innerhalb der Gruppe treffen im Spiel auf die gefühlte Ohnmacht im Kampf gegen ein ganzes Regime.
Zum Schluss bleibt immer ein wenig das Gefühl, hätte ich noch mehr tun können?

Schriftzug "Praxis"

"Spielend Geschichte erfahren" - fester Diskursbestandteil

Im GamesLab gehört Through the Darkest of Times von Beginn an zu unserer Diskursreihe "Spielend Geschichte erfahren".
Nachdem Through the Darkest of Times als bestes Serious Game beim Deutschen Computerspielpreis 2020 ausgezeichnet wurde, werden wir das Spiel zukünftig sicher noch expliziter und genauer in den Blick nehmen.
Im Austausch mit Lehrkräften innerhalb der Diskursreihe "Spielend Geschichte erfahren" nimmt ein solcher spielerischer Ansatz für uns eine wichtige zusätzliche Rolle in der Erinnerungskultur und der diesbezüglichen Bildungsarbeit ein.
In regelmäßigen Abständen tauschen wir uns über die neuesten Entwicklungen in diesem Bereich aus.
Sie sind herzlich dazu eingeladen.