Zur Startseite Landschaftsverband Rheinland (LVR) | Qualität für Menschen

Digitale Tools

Anchor FM
Dein eigenen Podcast erstellen

Mikrofon mit Schriftzug dein eigenen Podcast erstellen

Podcasts für die pädagogische Arbeit nutzen. Nicht für Profis gedacht, aber schnell gemacht und einfach zugänglich.

Anchor ist quasi komplett selbsterklärend aufgebaut.

Inhalte von YouTube anzeigen?

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen. Hinsichtlich weiterer Details beachten Sie bitte die Hinweise auf den Seiten des externen Angebots.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Auf einen Blick:

Schriftzug "Geräte" vor grünem Hintergrund

Kostenfrei als App oder direkt über den Browser

Webversion

Google Play Store

iOS App

Weitere Informationen zum Projekt hier.

Schriftzug "Einsatz"

Fach/Kategorie: Ein eigener Podcast für die Schule oder den Unterricht, das wäre doch was!

Alter: Lesen, Schreiben, Recherchieren: Die Arbeit an einem Podcast schafft sinnstiftende Lernanlässe für alle Altersstufen.

Über die Anmeldung im Browser mit einem Google Konto, Facebook- oder Twitter-Account oder mit der kostenfreien App, gelangt man in das Menü zur Erstellung eines eigenen Podcasts.
Alle Menüs haben 2-3 Optionen und sind deshalb schnell zu verstehen. Die Anwendung ist grundsätzlich nur in englischer Sprache verfügbar, jedoch sind die meisten Begriffe sehr einfach und die Anwendung quasi komplett selbsterklärend aufgebaut.
Man wählt das Mikrofon aus, die Aufnahme kann über das Smartphone, Tablet oder den PC erfolgen. Auf den ersten Blick erwartet man keine Profi-Aufnahme, diese klingt aber erstaunlich gut. Anschließend kann man aus einer Bibliothek lizenzfreie Musik auswählen, eigene Sounds hochladen und hinzufügen, sowie alles sortieren oder einen Text unterlegen. Sämtliche Sounds können geschnitten und aufgeteilt werden.
Fertige Podcasts werden kostenfrei gehostet und automatisch durch Anchor und Spotify, Google Podcasts und Apple Podcasts distribuiert.
Optional kann man seinen Podcast über Werbung monetarisieren.

Schriftzug "How to"

Podcasts zu jedem Thema

Erklärfilme haben in den letzten Jahren in der Bildung eine Hochkonjunktur erlebt. Es wird Zeit für mehr Audiomedien!
Podcasts gibt es beinahe zu allen Themen.
Es gibt Gesprächsformate in denen Geschichten erzählt oder Bücher rezensiert werden, über den Sport berichtet wird, Kriminalfälle aufgearbeitet werden, oder über Rezepte gesprochen wird. Wenn das richtige Thema dann gefunden ist, abonniert man den Podcast und bleibt so auf dem laufenden. Falls es aber kein passendes Thema gibt, produziert man am besten selbst, oder?
An dieser Stelle kommt selbstverständlich etwas Arbeit auf die Produzenten zu. Ein kurzer Blick zu Anchor.
Hier muss dem Podcast ein Name, eine Beschreibung und Kategorie gegeben werden. Außerdem muss die gesprochene Sprache des Podcasts festlegt werden. Alle diese Daten sind wichtig und im Nachhinein nicht mehr so einfach zu ändern.
Pro Account bei Anchor kann man einen Podcast erstellen. Im nächsten Schritt kann ein Coverbild für den Podcast ausgewählt werden.
Wenn man die erste Folge erstellt hat, wird der Podcast automatisch geprüft.
Das kann einige Tage dauern, wenn der Podcast gegen keine Richtlinien verstößt (Urheberrechte und moralisch- ethische Richtlinien), wird er auf allen kooperierenden Plattformen veröffentlicht.
Eine Folge benötigt ein Thema auf das sich alle vorbereiten können, eine Begrüßung, eine Art Spannungsbogen und einen Schluss der Lust auf mehr macht.

Schriftzug "Praxis"

Mal zuhören: Podcast macht Schule!

In diesen Tagen geht die Schule wieder los oder ist schon gestartet und das führt während der Pandemie nicht nur bei den Schüler*innen zu Augenrollen, sondern auch bei den Eltern und Lehrkräften.
Ein individuelles Methodenrepertoire für den Unterricht hat nicht nur während des Lockdowns immer mehr an Gewicht gewonnen.
„Keine Bildung ohne Medien!“ formuliert unter Anderem die Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK) seit Jahren. Podcasts können da für Schüler*innen, wie auch für Lehrkräfte ein zeitgemäßes Mittel der Wahl sein.
Anchor macht es aufgrund seiner leichten Zugänglichkeit, der breiten Distributionswege und des coolen Looks besonders einfach.
So einfach, dass wir nach intensiver Beschäftigung mit dem Thema über einen eigenen Podcast aus dem MedienLab nachdenken.
Sobald dieser gestartet ist, wird er hier verlinkt, man darf gespannt sein …