Zur Startseite Landschaftsverband Rheinland (LVR) | Qualität für Menschen

Digitale Tools

AR Makr
Mit dem Tablet die Welt ein bisschen bunter erweitern

AR- Applikationen am Boden mit Schriftzug Tool der Woche

Der AR Makr macht es besonders einfach, Kinder und Jugendliche mit Augmented Reality-Elementen so zu überraschen, dass sie mit Begeisterung und voller Aufmerksamkeit bei der Sache sind. Ein toller „Wow-Effekt“.

So funktioniert es ..

Inhalte von YouTube anzeigen?

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen. Hinsichtlich weiterer Details beachten Sie bitte die Hinweise auf den Seiten des externen Angebots.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Auf einen Blick:

Schriftzug "Geräte" vor grünem Hintergrund

Die App AR Makr ist kostenlos für Apple iPads verfügbar

Erhältlich im:

Apple Store ab iOS Version 12.4

Schriftzug "Einsatz"

Fach/Kategorie: MINT, Kunst, Theater

Alter: Ab 4 Jahren laut Hersteller

Das Motto der App AR Makr "Make Augmented Reality out of anything" ist Programm:
Mithilfe der kostenlosen Anwendung ist es super leicht, eigene Objekte egal ob selbst gemalt, gescannt oder importiert, von 2D in 3D zu verwandeln und zu projizieren.
Sogar kleine Animationen sind möglich und der Kreativität dadurch kaum Grenzen gesetzt.
Der AR Makr eignet sich gut zum Einstieg in die Augmented Reality, also der erweiterten Realität.
So kann der möglicherweise triste Fußboden in eine Rennstrecke verwandelt oder der Rasen im Garten in ein Dinosaurierparadies werden. Augmented Reality schafft ein besseres räumliches Verständnis und kann dafür sorgen, bekannte Umgebungen ganz neu wahrzunehmen.

Schriftzug "How to"

Huiiii mein Luftballon ist in 3D!

Die Bedienung der App ist einfach, da bekannte Symbole für das kreieren einer neues Szene beispielsweise benutzt werden.
So stört es nicht, dass die App auf Englisch ist. Zu Anfang kann zwischen einer eigenen, oder einer der 7 Vorlagen mit bereits erstellen Objekte gewählt werden.
Empfehlenswert ist es auf jeden Fall, ein der Vorlagen auszuprobieren, um die Möglichkeiten der App direkt kennenzulernen.
Nachdem also eine Szene ausgewählt und mit Start bestätigt wird, muss der Nutzer*in mithilfe der Kamera des iPads eine Fläche auswählen, auf die die Augmented Reality projiziert werden soll.
Das Raster hilft hierbei gerade Flächen herauszufinden und abzuschätzen, wie groß diese in etwa sein kann.
Anschließend kann über die Toolbar auf der linken Seite zwischen diversen 2D- und 3D-Objekten ausgewählt werden, die sich über ein einfaches Tippen auf das Display platzieren lassen. Auch die Größe der Objekte ist einstellbar, praktischerweise in Zentimeterangaben.
Mit einem weiteren Klick auf das Objekt, kann dieses entfernt oder auch animiert werden. Bewegt man das iPad also auf das Objekt zu, so ist dieses im dreidimensionalen Raum zu sehen.
Gleiches funktioniert auch mit eigenen Objekten.
So können direkt über die App Fotos geschossen und benutzt werden, ein Import von Bildern ist aber auch möglich.
Besonders spannend wie in unserem höchst anspruchsvollen Titelbild zu sehen (ein bisschen Ironie darf an dieser Stelle sein) ist die Funktion des Malens. So können eigene Kritzeleien in 2D auf einer Fläche gemalt werden in unterschiedlichen Farben und Größen oder direkt auf dreidimensionalen Objekten wie einem Kegel, Quader oder Zylinder.
Diese Objekte sind in der Größe veränderbar, und lassen sich animieren, sodass noch mehr Individualität in der erweiterten Realität möglich ist. Das Ergebnis kann jederzeit als Foto oder Video in der App festgehalten werden, die gemalten Kritzeleien sind in der Bibliothek verfügbar und stehen auch anderen Projekten zu Verfügung.

Schriftzug "Praxis"

Zum Einstieg in die Welt der eigenen Augmented Reality

Der AR Makr ist eine leicht zugängliche App um die Augmented Reality kennenzulernen und eigene verrückte Ideen umzusetzen.
Die Funktionen sind eingeschränkt, so ist es leider nicht möglich erstellte Objekte zu editieren, der Entwickler arbeitet aber stets an Updates, sodass man hoffen kann, das dies doch noch möglich ist.
Mit unserem iPad lief die App problemlos und stürzte bisher nicht ab, an die Steuerung mussten wir uns aber zunächst gewöhnen.
So können Objekte horizontal und vertikal platziert werden, eine ruhige Hand ist von Vorteil.
Beim Malen von AR Objekten empfehlen wir das Benutzen eines kompatiblen Stifts für das iPad, mit diesen geht es einfach viel genauer.
Der AR Makr vereint auf sehr einfache und intuitive Weise, das Erstellen einer Augmented Reality mit den eigenen Ideen.
Die Einstellungsmöglichkeiten für die AR Objekte sind zwar begrenzt und bei weitem nicht so genau wie andere Apps, für uns ist dies aber ein Argument zum Benutzen der App auch für die Jüngeren.