Zur Startseite Landschaftsverband Rheinland (LVR) | Qualität für Menschen
Inhalt
Rheinsche Medienzentren

Service Medienzentren NRW

Orientierung für die Kommunalen Medienzentren in Nordrhein-Westfalen

Netz

Lernen auf Distanz - Angebote der Medienzentren in Zeiten von Corona

Geschlossene Schulen, leere Klassenzimmer - der Ausbruch der Pandemie hat auch in Deutschland das Schulleben auf den Kopf gestellt. Statt des gewohnten Unterrichts im Klassenverbund, suchen und erproben Lehrkräfte, Eltern und pädagogische Fachkräfte seit Wochen verstärkt digitale Lehr- und Lernmethoden und Wege der Kommunikation. Dabei können sie vielerorts auf die Unterstützung der kommunalen Medienzentren zählen, wie die gemeinsame Auswahl des LVR-Zentrums für Medien und Bildung und des LWL-Medienzentrums zeigt.

Euregionales Medienzentrum Aachen ↗

Tablet-Ausleihe für Lehrkräfte

Lehrkräfte, die nicht über ein eigenes Tablet verfügen, können für die Dauer der Schulschließungen beim Euregionalen Medienzentrum Aachen iPads ausleihen. Außerdem stellt das Medienzentrum kostenlos die Online-Datenbank EDMOND NRW zur Verfügung, über die Lehrkräfte auf ein großes Sortiment an didaktischen Medien und Materialien zurückgreifen und für ihre Schülerinnen und Schüler Medienlisten einrichten können, die mit einer Edu-ID von zu Hause aus genutzt werden können.

Medienzentrum Bonn ↗

Tools in Zeiten von Homeschooling

Es klingt absurd – doch erfolgreiches Homeschooling, also Lernen auf Distanz, lebt von der Interaktion mit anderen. Das zeigt ganz deutlich die Linksammlung des Medienzentrums Bonn. Ob bei der Einrichtung eines digitalen Klassenzimmers oder der Erstellung eines Padlets, immer steht das Zusammenspiel zwischen Lehrkräften und Schülerinnen und Schülern im Vordergrund.

Medienzentrum Kreis Borken ↗

Padlet: Hilfreiches für den Online-Unterricht

Die digitale Pinnwand des Medienzentrums Kreis Borken listet zahlreiche nützliche Notizen und Links auf, die bei der grundsätzlichen Gestaltung und Durchführung eines Online-Unterrichts helfen. Darunter finden sich auch spezielle Aktionsangebote zur aktuellen Pandemie, die derzeit kostenfrei sind.

Medienzentrum Kreis Coesfeld ↗

Schule ohne Klassenraum - Lernen auf Distanz

Wie kann Schule funktionieren, wenn die Klassenräume geschlossen sind? Das Medienzentrum Kreis Coesfeld hat dazu den Blog "Schule ohne Klassenraum - Lernen auf Distanz" eingerichtet. Statt umfangreicher Linksammlung, finden sich hier bewusst nur drei Links: zur Corona-Infoseite des Ministeriums für Schule und Bildung, zum Wiki "Lernen trotz Corona" der Pädagogischen Hochschule Schwyz und zur Plattform "RESOURCES FOR TEACHING ONLINE DUE TO SCHOOL CLOSURES – the edublogger", eine Zusammenstellung von Themen und Ideen, die Lehrkräfte auf der ganzen Welt über soziale Medien und Blogs geteilt haben.

Der Blog "Schule ohne Klassenraum" vermittelt deutlich, worauf es beim Lernen auf Distanz ankommt: In Kontakt bleiben - Struktur geben - Lerninhalte bereitstellen - Lernprozesse begleiten. Wie dies funktioniert, zeigen Beispiele aus dem Schulalltag.

Medienzentrum Kreis Gütersloh ↗

Bildung in Zeiten von Corona

Wie Lehrkräfte in Zeiten von Schulschließungen Lerninhalte und Aufgaben an ihre Schülerinnen und Schüler verteilen können, zeigt das Medienzentrum Gütersloh in seinem Spezial "Bildung in Zeiten von Corona".

Die kommentierte Auswahl von hilfreichen Angeboten unterscheidet zwischen Material für Schülerinnen und Schüler und Material für Lehrkräfte, darunter z.B. Links und Informationen zum Erstellen eigener Lernvideos. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Kommunikation zwischen Lehrenden und Lernenden und wie diese auch außerhalb des Klassenzimmers gelingen kann. Darüber hinaus werden ausgewählte Kurse zum gemeinsamen Online-Lernen vorgestellt.

Medienzentrum Hamm ↗

Ideenpool für den Online-Unterricht

Im Zuge der Corona-Krise müssen sich die Schulen zwangsläufig mit digitalen Wegen der Unterrichtsgestaltung und dem Thema Materialverteilung auseinandersetzen. Das Medienzentrum Hamm hat dafür den "Ideen-Pool für den Online-Unterricht" eingerichtet. In diesem Padlet finden sich Materialsammlungen für den Unterricht, Anregungen zur Produktion von Erklärfilmen, eine Ideensammlung zur iBook-Erstellung und vieles mehr.

Um Eltern und pädagogischen Lehrkräften Hilfestellungen für eine kreative Nutzung digitaler Medien zu geben, veröffentlicht das Medienzentrum außerdem gemeinsam mit dem Jugendamt der Stadt Hamm den "Medientipp des Tages". Die Tipps reichen von Schiffe beobachten auf der Seite von schiffsradar über eigene Labyrinthe erstellen bis hin zum Fotowettbewerb für Kinder.

Der "digiCircle" – ein Austauschtreffen für Lehrerinnen und Lehrer – findet nun im virtuellen Raum statt. Anmeldungen zur 14-tägigen digitalen Konferenzschaltung nimmt Björn Grote entgegen.

Medienzentrum Herne / Stadtbibliothek Herne ↗

Zu Hause bleiben … und was tun?

20 neue Online-Medien in EDMOND NRW bietet das Medienzentrum Herne (Teil der Stadtbibliothek Herne) den Lehrerinnen und Lehrern an Herner Schulen an, darunter u.a. zu Themen wie Krankheit, Gesundheit und Immunsystem für Grundschule und weiterführende Schule, aber auch Mathematik für weiterführende Schulen.

Nutzerinnen und Nutzer mit einem gültigen Stadtbibliotheksausweis können im Angebot der OnleiheRuhr nach Lernhilfen, Onlinekursen, Sachbüchern, aber auch Unterhaltungs- und Kinderliteratur stöbern. Bis zum 10. Mai 2020 gibt es zudem einen kostenlosen Zugriff auf das Online-Portal PressReader mit über 7000 tagesaktuellen Zeitungen und Zeitschriften aus über 150 Ländern und in über 60 Sprachen.

Wer bisher noch keine Bibliotheksausweis besitzt, kann diesen bis zum 30. April 2020 kostenlos beantragen. Dazu genügt eine E-Mail mit Namen, Adresse und Geburtsdatum an: stadtbibliothek@herne.de

Einen Klick wert ist auch die Sammlung Links zu Internetseiten und digitalen Angeboten. Hier finden sich u.a. Links zu virtuellen Lesekreisen, digitalen Sportstunden für Kita-Kinder und zur täglichen Politik-Stunde für Kinder der "Bundeszentrale für politische Bildung".

Kommunales Bildungsbüro Leverkusen ↗

Digitales Lernen in Zeiten von Corona

Ob MINT-Online-Kurse für Kinder und Jugendliche, ein eigenes Homeschooling-Padlet und wöchentliche Onlinesprechstunden der Medienberater für die Leverkusener Lehrkräfte oder das "Experiment des Tages" vom außerschulischen Lernort Naturgut Ophoven: Die Bildungsakteure in Leverkusen nutzen jetzt besonders kreativ digitale Wege, um schulische und außerschulische Einrichtungen weiterhin zu unterstützen. Gebündelt werden die vielfältigen Angebote im Bildungsportal der Stadt Leverkusen im Bereich "Digitale Bildung". Da gibt es noch viel zu entdecken - die Recherche lohnt sich!

Regionales Bildungsbüro Kreis Siegen-Wittgenstein ↗

Experimente für Zuhause

Im Rahmen der Regionalinitiative MINT verschickt das Regionale Bildungsbüro des Kreises Siegen-Wittgenstein regelmäßig das "Experiment des Monats" an alle Grund- und Förderschulen. Seit den Schulschließungen erscheint nun wöchentlich das "Experiment für Zuhause". So haben Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, auch vom heimischen Schreibtisch aus zu experimentieren und zu forschen. Der wöchentliche Facebook-Post informiert, wann es ein neues Experiment gibt. Die Experimente werden zudem an alle Grund- und Förderschulen per Mail geschickt. Einige Schulen haben die Experimente bereits auf ihren eigenen Homepages eingestellt.

Darüber hinaus haben die Medienberaterteams aus Siegen-Wittgenstein und Olpe drei spezielle Padlets für das Lernen von zu Hause erstellt: für Lehrkräfte an Grundschulen, für Eltern von Grundschulkindern und für Lehrkräfte der Sekundarstufe I und II. Alle drei Padlets sind randvoll mit anregenden Tipps und Links.

Medienzentrum Kreis Soest ↗

Lernen auf Distanz

Auch wenn Schulen in Kürze wieder schrittweise öffnen – von einem normalen Alltag sind sie sicherlich noch weit entfernt. Das Medienzentrum Kreis Soest hat deshalb von einem Erste-Hilfe-Angebot (Newsletter mit Tipps zum Lernen von zu Hause) umgeschaltet auf dauerhafte Unterstützung: Die eigens eingerichtete Webseite „Lernen auf Distanz“ vermittelt fortlaufend, wie das Lernen mit digitalen Medien und Lern-Apps effektiver und abwechslungsreicher gestaltet werden kann. Bei der Bearbeitung interaktiver Aufgaben bekommen Schülerinnen und Schüler beispielsweise ein unmittelbares Feedback und die Chance, falsch gelöste Aufgaben erneut zu bearbeiten. Unverstandener oder verpasster Schulstoff kann mit den Schulfernsehsendungen auf Planet Schule oder mit Nachhilfevideos auf YouTube nachgeholt werden. Geplant ist eine kontinuierliche Erweiterung dieses Angebotes je nach Bedarf der Lehrkräfte im Kreis Soest.

Medienzentrum Kreis Steinfurt ↗

Zuhause lernen

„Lernen auf Distanz“ lautet das Motto dieser Tage. Doch wie gelingt Lehrkräften an Grundschulen eine erfolgreiche Umsetzung? Die Medienberaterin Katja Möhring vom Medienzentrum Kreis Steinfurt hat speziell für sie ein Paket geschürt: das „Erste-Hilfe-Padlet – Ideen und Infos zum Distanzlernen in der Grundschule“. Auf der stetig wachsenden digitalen Pinnwand findet sich neben zahlreichen kommentierten Links zu Orga-Tools und Learningapps auch eine kostenlose Online-Fortbildung für digitales Unterrichten. Das Padlet ist Teil des Spezials „Zuhause lernen“, den das Medienzentrum Kreis Steinfurt aus aktuellem Anlass auf seiner Homepage veröffentlicht.

Weitere Angebote unserer Partner:

BIPARCOURS - Die Bildungs-App ↗

Homeschooling mit BIPARCOURS

Ob ein Quiz, die Schritt-für-Schritt-Anleitung eines neuen Lerninhaltes, eine Sammlung begleitender Informationen, Tipps oder Ergänzungen zu den Aufgaben im Schulbuch - BIPARCOURS eröffnet große Spielräume für das Lehren und Lernen im "Homeoffice". Im Blog auf der BIPARCOURS-Webseite wird fortlaufend über die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von BIPARCOURS im Homeschooling informiert sowie über App-Updates und Beispiel-Parcours.

EDMOND NRW

Unterrichtsfilme für das Lernen von zu Hause

Die aktuellen Schulschließungen stellen Lehrkräfte vor besondere Herausforderungen. Gemäß der Schulpflicht müssen sie den Hausunterricht organisieren, Materialien zur Verfügung stellen, Aufgaben erteilen - zu naturwissenschaftlichen Themen ebenso wie zu gesellschaftlich-politischen oder für den Fremdsprachenunterricht. Dabei helfen Visualisierungen Schülerinnen und Schülern häufig, komplexe Zusammenhänge besser zu verstehen. Unterrichtsfilme, Erklärvideos und Dokumentationen erleichtern ihnen das Lernen und motivieren sie, sich auch zu Hause selbstverantwortlich mit Themenfeldern auseinanderzusetzen.

EDMOND NRW - der Online-Mediendienst der kommunalen Medienzentren - stellt Lehrkräften Bildungsmedien für den unterrichtlichen Gebrauch kostenlos bereit. Dort finden sich Unterrichtsfilme und digitales Arbeitsmaterial zu fast allen Schulfächern und Schulformen. Lehrkräfte können das Angebot sichten, ausgewählte Produktionen in Medienlisten zusammenstellen und diese ihren Schülerinnen und Schülern zwecks Streaming zur Verfügung stellen. Zudem gibt es zu vielen Medien Arbeitsblätter und interaktive Lernmodule.

So funktioniert es: Lehrkräfte generieren für ihre Schülerinnen und Schüler sogenannte EDU-IDs, mit denen diese auf die ausgewählten Medien zugreifen können. EDMOND NRW ist so eine ideale Lösung für Vermittlung von Unterrichtseinheiten in Zeiten von Homeschooling.

FILM+SCHULE NRW ↗

Digitale Filmkompetenz erwerben

FILM+SCHULE ist eine gemeinsame Initiative des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe. Unter dem Label "Ausgezeichnet!" stellt FILM+SCHULE NRW Lehrkräften Spiel-, Animations- und Dokumentarfilme, die sich besonders für den Einsatz im Unterricht eignen, kostenlos zur Verfügung. Alle Filme bieten Anknüpfungspunkte für den Fachunterricht und stehen über den Onlinemediendienst EDMOND NRW bereit. Passende Unterrichtsmaterialien ergänzen das Angebot zur Förderung der Filmkompetenz.
Die App "TopShot" ermöglicht den schnellen Einstieg in die Welt des Films. In fünf interaktiven Anwendungen können Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler in die Welt der filmischen Gestaltungsmittel eintauchen und Grundlagen der Filmsprache erlernen. Die App ist für die Betriebssysteme iOs und Android verfügbar.

Medienberatung NRW ↗

Lernen in Zeiten geschlossener Schulen

Das Angebot der learn:line NRW möchte Lehrenden, Lernenden und Erziehungsberechtigten eine Übersicht auf Bildungsmaterialien, Selbstlernprogrammen und weiteren digitalen Angeboten bieten, damit in dieser außergewöhnlichen Zeit zu Hause statt in Klassenräumen weiter gelernt werden kann.

Ministerium für Schule und Bildung NRW ↗

Materialsammlung für Lernangebote auf Distanz

Lehrkräfte finden hier nützliche Tipps und Angebote für die kommenden Tage und Wochen. Die Sammlung des Ministeriums für Schule und Bildung NRW versteht sich als Zusatzmaterial zu den in den Schulen eingeführten Lernmitteln. Die Liste wird kontinuierlich ergänzt und erweitert.


Ihre Ansprechperson:

Foto: Amina Johannsen

Amina Johannsen

Leitung Medienzentrum Düsseldorf und Medienbildung

Raum: 463