Zur Startseite Landschaftsverband Rheinland (LVR) | Qualität für Menschen
Inhalt
Film

Künstlerpotrait »Hann Trier 1915 - 1999«

Der Mensch, der denkt, und die Hand, die malt…

Der Film spürt dem Schaffen des Malers Hann Trier nach. Er dokumentiert die verschiedenen Entwicklungsschritte des Künstlers, zeigt Zeichnungen und Gemälde, die in zahlreihen Sammlungen und Museen vertreten sind. Ehemalige Schülerinnen und Schüler aus seiner Akademiezeit kommen zu Wort, geben Einblicke in seine Perönlichkeit als Lehrer und Mensch. Seine besondere beidhändige Malweise wird durch Originalaufnahmen veranschaulicht. Impressionen aus Rom, Arezzo und Venedig machen die Atmosphäre spürbar, die ihm zur künstlerischen Inspiration wurde und die sich in den monumentalen Deckengemälden in Berlin und Rom widerspiegelt.

Hintergrundinformationen
Realisierung 2005
Auftraggeber Kunststiftung Hann Trier
Aufgabe Es sollte eine filmische Retrosepktive auf Leben und Werk von Hann Trier produziert werden. Der Film wurde auf DVD veröffentlicht.
Leistung Recherche, Exposé, Konzept, Regie, Dreharbeiten, Postproduktion mit Sprecheraufnahme, Musikauswahl, Design, DVD-Mastering und Massenkopie
Team Buch & Regie: Ioona Rauschan; Kamera: Helmut Dahmen, Georg Kotlin; Schnitt: Dino Paetzold, Helmut Dahmen; Produktionsleitung: Angela Giebmeyer, Tom Lovens
Sprecher Gabriele Blum, Matthias Ponnier
Technische Infos DVD-Video, Format 4:3, gedreht mit Panasonic DVC-Pro Kamera
Länge 45 Min.

Ansprechperson

Foto: Tom Lovens

Tom Lovens

Stellvertretender Abteilungsleiter Produktion
Sachgebietsleiter Audio, Video, Multimedia

Raum: 318

Weitere Projekte

Brauweiler - Gang

Dokumentation »Die Früchte des Maulbeerbaums«

mehr erfahren

Abtei Brauweiler
Ein Mann in einem Gewand im Wald

Dokumentation »Norbert von Xanten«

mehr erfahren

Norbert von Xanten